Nutzerweite Grundkonfiguration

Zeit im Bash-Prompt und bessere Bash-History
cat >>~/.bashrc <<EOT
# Sven: Zeit im Prompt:
PS1="\t "\$PS1

# Sven: Sofortige History-Speicherung:
shopt -s histappend
export PROMPT_COMMAND='history -a'
export HISTSIZE=9999
EOT


# Einen persönlichen Ordner in der Dat-Partition angelegt:
mkdir /dat/Sabine
# Die Standard-Ordner dorthin verschoben:
mv * /dat/Sabine
# und dann Links an deren Stelle erstellt:
ln -s /dat/Sabine/* .

Dolphin-Konfiguration

sed -ri "s/^(MenuBar=).+$/\1Enabled/" .kde/share/config/dolphinrc

ruby -rubygems -e"require'ini';n='.kde/share/config/dolphinrc';d=Ini.new(n);d['General']['HomeUrl']='file:///dat/Sabine';d.write;system'sed -i s/\ =\ /=/g '+n"

Plasma Fensterverhalten:
Maximierte Fenster dürfen auch verkleinert und verschoben werden:

sed -ri "s/^(MoveResizeMaximizedWindows)=.+$/\1=true/" .kde/share/config/kwinrc

Aus dem Systemabschnitt der Kontrollleiste das Bluetooth und das Mail-Notifier-Symbol
ausgeblendet. Bluetooth vorher ausgeschaltet.

Restliche Sprachpakete nachistalliert:
Durch Klicken auf SystEinst -> Regionales -> Systemsprachen kam „Die Sprachunterstütztg ist nicht vollst inst…“
Vorher waren unter Regionales -> Land/Region & Sprache die Deutsch und Englisch als Bevorzugte Spr gewählt.
Dadurch kamen diese Pakete:
Install:
gimp-help-common:amd64 (2.6.1-1, automatic),
firefox-locale-de:amd64 (10.0.2+build1-0ubuntu0.11.10.1),
firefox-locale-en:amd64 (10.0.2+build1-0ubuntu0.11.10.1),
gimp-help-de:amd64 (2.6.1-1),
gimp-help-en:amd64 (2.6.1-1)

Dikikam-Erstkonfiguration:
Im Assistenten diese beiden Einstellungen abweichend von der Vorgabe:
– Metadata ins Bild schreiben
sed -ri "s/^(Metadata Writing Mode)=.+$/\1=3/ .kde/share/config/digikamrc
# bzw vielleciht noch besser:
sed -ri "s/^(Metadata Writing Mode)=.+$/\1=0/ .kde/share/config/digikamrc

Systemweite Grundkonfiguration

umask mit Gruppenschreibrechten erweitert:
sudo sed -ri "s/^(UMASK\s+).+$/\1002/" /etc/login.defs

getestet mit
grep UMASK /etc/login.defs


# Label der Root-Partition auf "Kubuntu" setzen, Check-Count auf 74
sudo tune2fs /dev/sda2 -LKubuntu -c74

# Label der Datenpartition auf "Dat" setzen, Check-Count auf 125
sudo tune2fs /dev/sda7 -LDat -c125


sudo apt-get --yes install nfs-kernel-server
sudo apt-get --yes install nmap
sudo apt-get --yes install ssh

sudo apt-get --yes install rubygems

# VLC kann dann auch sofort DVD abspielen
sudo apt-get --yes install vlc

# kdirstat ist nicht mehr in den Standard-Paktequellen, also:
sudo add-apt-repository ppa:hrvojes/kde-goodies
sudo apt-get update
sudo apt-get install k4dirstat

sudo apt-get --yes install beep
sudo apt-get --yes install sox

sudo apt-get --yes install virtualbox

Firefox als Standardbrowser setzen

Über Systemeinstellungen #>> Standard-Komponenten #>> Webbrowser
oder in der Konsole:

sed -ri "s/^BrowserApplication(.*)=(.+)$/BrowserApplication\1=\!firefox/" .kde/share/config/kdeglobals

Oder, mit Ruby:

ruby -i -pe "gsub /^(BrowserApplication.*)=.+$/,'\1=\!firefox'" .kde/share/config/kdeglobals

Standard-Pakete installiert

sudo apt-get install ssh
sudo apt-get install nmap
sudo apt-get install virtualbox
sudo apt-get install beep # allerdings funktioniert’s noch nicht
sudo apt-get install sox
sudo apt-get install kscreensaver-xsavers-extra
sudo apt-get install gimp

# kdirstat ist nicht mehr in den Standard-Paktequellen, also:
sudo add-apt-repository ppa:hrvojes/kde-goodies
sudo apt-get update
sudo apt-get install k4dirstat

# Außerdem das aktuelle KDE-Repository aktiviert:
sudo add-apt-repository ppa:kubuntu-ppa/ppa
sudo apt-get update
sudo apt-get upgrade

Epson BX320FW Scanner installiert

Über diese Seite http://download.ebz.epson.net/dsc/search/01/search/searchModule

direkt per Ubuntu SoftwareCenter die folgenden beiden Pakete installiert:

iscan-data_1.14.0-1_all.deb
iscan_2.28.1-3.ltdl7_i386.deb

(iscan_2.28.1-3_i386.deb hatte nicht funktioniert wegen unerfüllter Abhängigkeit ltdl3…,
und daher das Paket mit ltdl genommen)

Dadurch wird die Anwendung „ImageScan Für Linux“ instaliert,
hab diese zu den Favoriten hinzugefügt.

Ales funktionierte out-of-the-box.