Menu-Eintrag für ScanGear erstellt

Eigentlich ganz einfach, aber habe noch ein Extra eingebaut, weil sich das ScanGear-Programm nicht merkt,
in welchem Ordner die Ergebnisse gespeichert wurden. Also habe ich ich eine Modifikation von recently-used.xbel dem Befehl vorgeschaltet:

sed -i -e 's// \n/' .local/share/recently-used.xbel

Den ganzen Eintrag könnte man auch so erzeugen:

Leider bekomme ich das nicht unverfälscht durch WordPress:
cat >~/.local/share/applications/ScanGear.desktop <<eot
[Desktop Entry]
Comment=
Exec=sed .......... hier versagt WordPress!!
GenericName=Scan-Programm von Canon
Icon=preferences-desktop-theme
Name=ScanGear
NoDisplay=false
Path[$e]=
StartupNotify=true
Terminal=0
TerminalOptions=
Type=Application
X-KDE-SubstituteUID=false
X-KDE-Username=
eot


Hier als Bild:

Und hier direkt die Datei ScanGear.desktop, Extension muste aber umbenannt werden:
ScanGear.desktop

Workaround für veralteten Canon-Scanner-Installer

Problem

Meldung beim Starten von scangearmp:

Es wurde kein verfügbarer Scanner gefunden …

Meldung im /var/log/yslog:

unknown key 'SYSFS{idVendor}' in /etc/udev/rules.d/80-canon_mfp.rules

Lösung

wie in
https://bbs.archlinux.org/viewtopic.php?id=136834


cd /etc/udev/rules.d/
cp 80-canon_mfp.rules 80-canon_mfp.rules_orig
sed -i -e s/SYSFS/ATTR/g 80-canon_mfp.rules

NFS-Verbindung dauerhaft gespeichert und yay-System initialisiert

# NFS-Mount zu hp-isedria eingetragen:

sudo mkdir /isedria

cat <<EOT |sudo tee -a /etc/fstab
# Daten-Partition von hp-isedria
hp-isedria:/dat /isedria nfs noauto,users,intr 0 0
EOT

# Korrekte Benutzerrechte für /dat:
sudo chown sunito.users -R /dat/

# yay-System installiert:

/isedria/aaa/288/bin/yo-install.rb /dat/aaa
rsync -av /isedria/aaa/288/ /yay/switch/ya288/288/

# auf hp-isedria umgeschaltet
# Vorher neue Kosnole, damit der neue Pfad wirksam werden konnte:
yo-schalten.rb /isedria/

WISO 2012 gemountet

Mussten die Bin/Cue Datei in eine ISO umwandeln, da sie sonst nicht gemountet werden kann. Dafür haben wir Bchunk verwendet …

1. Bchunk installiert.
sudo apt-get install bchunk

2. Ins Datei Verzeichnis navigiert.
cd Downloads/

3. Bchunk mit dem Befehl gestartet, dass er die .bin/cue Datei zu einer .iso umwandelt.
bchunk image.bin image.cue image.iso