KDE-Updates eingeschaltet

Es gab immernoch einige KMail-Abstürze.

Also, entsprechend http://www.kubuntu.org/news/kde-sc-473
wieder die KDE-Updates aktiviert.
Bewirkt aktuell das Update auf KDE 4.8.3,

# Das KDE-Update-Repository hinzufügen:
sudo add-apt-repository ppa:kubuntu-ppa/ppa

# Jetzt der eigentliche Upgrade-Prozess:
sudo apt-get update
sudo apt-get dist-upgrade

KMail durch Auffrischung der „Ressource“ wieder startbar gemacht

Problem:
KMail beendete sich immer gleich nach dem Start mit der Meldung:
In KMail ist ein schwerwiegender Fehler aufgetreten. Das Programm wird beendet.
Die Fehlermeldung lautet:
Fehler beim Einholen der Ressourcen-Sammlung.

Lösung:
Entsprechend http://alien.slackbook.org/blog/kmail-terminates-during-startup-with-failed-to-fetch-the-resource-collection/
oder auch http://forum.ubuntuusers.de/topic/kmail2-fehler-beim-einholen-der-ressourcen-sam/

die akonadiconsole gestartet, dort den „Mailordner“ gelöscht, eine neue „KMail-Maildir“-Ressource erstellt.
Dann KMail gestartet und mit Strg+F5 (im Hauptordner) das Einlesen aller Ordner getriggert.

Canon MP280 Multi-Drucker/Scanner eingerichtet

Entsprechend https://answers.launchpad.net/ubuntu/+source/cups/+question/175575
und https://syve.wordpress.com/2012/01/26/canon-mp280-multi-druckerscanner-eingerichtet/

Von
http://www.canon.co.uk/Support/Consumer_Products/products/Fax__Multifunctionals/InkJet/PIXMA_MP_series/MP280.aspx?type=download&page=1

heruntergeladen:
MP280series_printer_driver.tar
MP280series_scanner_driver.tar

Drucker:

cd ~/Downloads
tar xvf MP280series_printer_driver.tar
tar xzvf cnijfilter-mp280series-3.40-1-deb.tar.gz
cd cnijfilter-mp280series-3.40-1-deb/packages
sudo dpkg -i cnijfilter-common_3.40-1_amd64.deb
sudo dpkg -i cnijfilter-mp280series_3.40-1_amd64.deb

Dann über die KDE-Systemeinstellungen den Drucker hinzugefügt.

Scanner:

cd ~/Downloads
tar xvf MP280series_scanner_driver.tar
tar xzvf scangearmp-mp280series-1.60-1-deb.tar.gz
cd scangearmp-mp280series-1.60-1-deb/
./install.sh

Der Aufruf erfolgt dann mit scangearmp
(Die ganzen sane-Tools funktionieren nämlich leider noch nicht.)

Opera mit Opera-Repository installiert

http://pastie.org/pastes/1219530/reply

echo "deb http://deb.opera.com/opera/ stable non-free #Opera Browser (final releases)" | sudo tee /etc/apt/sources.list.d/opera.list

wget -q -O - http://deb.opera.com/archive.key | sudo apt-key add -


sudo apt-get update
sudo apt-get install opera

Neue Suchmaschinen zu Firefox hinzugefügt

Yippie/Clusty und Quintura flutschten ganz einfach:
Einfach auf die Webseite, und dann im Suchmaschinen-Dropdown-Menu
auf „Clusty hinzufügen“ (bzw. „Quintura hinzufügen“) geklickt.
http://search.yippy.com/
http://quintura.com/
Auch DuckDuckGo:
http://duckduckgo.com

Dogpile über die AddOn-Suche (nach dogpile) hinzugefügt.
http://www.dogpile.com/

Firefox als Standardbrowser setzen

Über Systemeinstellungen #>> Standard-Komponenten #>> Webbrowser
oder in der Konsole:

sed -ri "s/^BrowserApplication(.*)=(.+)$/BrowserApplication\1=\!firefox/" .kde/share/config/kdeglobals

Oder, mit Ruby:

ruby -i -pe "gsub /^(BrowserApplication.*)=.+$/,'\1=\!firefox'" .kde/share/config/kdeglobals

Standard-Pakete installiert

sudo apt-get install ssh
sudo apt-get install nmap
sudo apt-get install virtualbox
sudo apt-get install beep # allerdings funktioniert’s noch nicht
sudo apt-get install sox
sudo apt-get install kscreensaver-xsavers-extra
sudo apt-get install gimp

# kdirstat ist nicht mehr in den Standard-Paktequellen, also:
sudo add-apt-repository ppa:hrvojes/kde-goodies
sudo apt-get update
sudo apt-get install k4dirstat

# Außerdem das aktuelle KDE-Repository aktiviert:
sudo add-apt-repository ppa:kubuntu-ppa/ppa
sudo apt-get update
sudo apt-get upgrade

Wine – Installation

Wine über die Konsole installiert

sudo apt-get install wine

Wine Plugins (DLL’s) installiert

winetricks vcrun2008

vcrun2008“ ist MS Visual C++ 2008 libraries (mfc90,msvcp90,msvcr90) und wird vom ComputerHoeft Timer benötigt.

Um alle verfügbaren Downloads anzuzeigen winetricks list-download eingeben (achtung, es werden nur die Abkürzungen für den Download angezeigt). Man findet sie aber auch auf http://wiki.ubuntuusers.de/winetricks#Liste-der-verfuegbaren-Software .

Falsche Gruppe bei NFS – IDMapd Problem – Gelöst!

Wollte idmapd konfigurieren, da ich keine aktiven Benutzungsrechte im Netzwerk hatte.

sudo nano /etc/idmapd conf

Nobody-User = isedria
Nobody-Group = users

Aber idmapd startete nicht.
Bei sudo service idmapd status kommt immer idmapd stop/waiting

Haben dann nfs verändert …
sudo nano /etc/default/nfs-common
NEED_IDMAPD=yes

Daraufhin konnte man idmapd starten.
sudo service idmapd start

Zum testen nochmal status abgefragt
sudo service idmapd status

Status: idmapd start/running

Suse Partitionsreduzierung

1. Die /dev/sda4 Partition (die an /home gemountet war) nach /dev/sda3 (also die Haupt-Partition der Suse-Installation) kopiert, um eine Partition freizubekommen.

# 1.1 Zunächst die home-Daten an einen Ort auf der Hauptpartition kopiert:
cp -a /home /home_old

# 1.2 Die Home-Partition entmountet ..
umount /home

# 1.3 Dann das Mountpunkt-Verzeichnis gelöscht
rmdir /home

# 1.4 Und zum Schluss die home-Sicherung in /home umbenannt.
mv /home_old/ /home

2. Umpartitionieren
# Möglichst keine Partitionen verkleinern/vergrößern, damit das Umpartitionieren nicht zu lange dauert! (ist mir gerade passiert –Simon)
2.1 Partitionsmanager der Kubuntu Live CD gestartet
2.2 Swap Partition (/dev/sda2) sowie alte Home-Partition (/dev/sda4) gelöscht
2.3 Suse Partition (/dev/sda3) nach hinten verschoben, so dass etwa 27 bis 28 GB davor frei werden
2.4 Neue Partition (/dev/sda2, ext4) für die Kubuntu-Installation erstellt
2.5 Erweiterte Partition (/dev/sda4) mit 2 logischen Partitionen, Swap (sda5) und /dat (sda6, benannt mit „dat“, formatiert mit ext4) erstellt