Vermeidung von kaputtem Speicher

Problem
Unvorhersagbare Abstürze -> memtest86 -> Fehler bei 2211 MB

Lösungsversuch

Hab es zuerst mit memmap versucht, z.B wie hier:
https://bryanquigley.com/planet-ubuntu/bad-memory-howto

Aber, dann bleib Ubuntu schon beim starten hängen.

Auch GRUB_BADRAM="0x8a345400,0x0000ffff" brachte nix.

Edit 2017-Feb-21:
Die Maske war falsch,, eigentlich müsste es heißen:

GRUB_BADRAM="0x8a345400,0xffff0000" oder klarer:

GRUB_BADRAM="0x8a340000,0xffff0000"

Aber selbst ein ganzes Megabyte auszublenden brachte keine Veränderung:

GRUB_BADRAM="0x8a300000,0xfff00000"

Lösung
Primitive Variante: Specher oben abschneiden, zumindest die Hälfte war ja dann noch da.
In /etc/default/grub
GRUB_CMDLINE_LINUX="mem=2210M"

Grub via chroot repariert

Problem:
Computer startet nicht, sondern bleibt im Grub hängen.

Fehlermeldung:

Minimal BASH-like line editing is supported. For the first word, TAB lists possible command completions. Anywhere else TAB lists possible device or file completions.
GRUB>

Lösung:
Wie in http://askubuntu.com/questions/146759/was-using-ubuntu-12-04-lts-working-fine-now-have-only-grub-prompt-what-do-i-d


sudo mkdir /mnt/my_drive
#assuming your main partition is sda2
sudo mount /dev/sda1 /mnt/my_drive
# then bind the /dev /proc /sys over to your hard drive
sudo mount --bind /dev /mnt/my_drive/dev
sudo mount --bind /proc /mnt/my_drive/proc
sudo mount --bind /sys /mnt/my_drive/sys
# then move into a chroot environment
sudo chroot /mnt/my_drive /bin/bash
# im Original: check that any package installations are configured
## sudo dpkg-reconfigure -a
# finally run the grub-install to repair the drive in question, often /dev/sda
sudo grub-install /dev/sda

Grubenv repariert

Problem:
Fehlermeldung beim Hochfahren:
error: invalid enviorment block
(Graphische Oberfläche startet nicht)

Lösung:
entsprechend http://ubuntuforums.org/showthread.php?t=1285098
sudo mv /boot/grub/grubenv /boot/grub/grubenv_kaputt-2012-06-05
sudo grub-editenv grubenv create
sudo grub-editenv grubenv set default=0

Dann getestet mit:
sudo grub-editenv grubenv list
# => default=0

WeTab update (Bootmanagerproblem)

Nach einem Update kann man nicht mehr das Meego starten, da der Botmanager von Yawos aktiv ist.

# WeTab OS auf /mnt mounten.
sudo mount /dev/sda1 /mnt
# Vmlinuz Versions herauskopieren.
ls /mnt/
# In der Grubconfig nach „unknown Linux Distrubition“ ausschau halten (da sda5 ganz unten). Alte Version
# mit der neuen ersetzen.
sudo nano /boot/grub/grub.cfg

Schönerer Startbildschirm (Plymouth repariert)

Nur Kosmetik: Beseitigung des Textbildschirms beim Hochfahren

Entsprechend:
http://paolobernardi.wordpress.com/2011/05/01/fix-plymouth-on-ubuntu-after-installing-nvidia-or-ati-proprietary-drivers-for-ubuntu-11-04-natty/
das Script heruntergeladen und ausgeführt:
wget http://www.webalice.it/bernardi82/software/fixplymouth-natty
chmod +x fixplymouth-natty
./fixplymouth-natty

(Mit dieser Auflösung: 1366×768-24)

Plymouth repariert

Problem:
Beim Hochfahren erschien immer der Textbildschirm mit „mountall: Keine Verbindung zu Plymouth“
und dann hing das System ne lange Weile, fuhr dann aber normal hoch

Entsprechend:
http://paolobernardi.wordpress.com/2011/05/01/fix-plymouth-on-ubuntu-after-installing-nvidia-or-ati-proprietary-drivers-for-ubuntu-11-04-natty/
das Script heruntergeladen und ausgeführt:
wget http://www.webalice.it/bernardi82/software/fixplymouth-natty
chmod +x fixplymouth-natty
./fixplymouth-natty

(Mit dieser Auflösung: 1024×768-24)