Grundkonfiguration 12.10-Quantal


# Installation für Netrunner 12.12 (Kubuntu Quantal)
function syve_section {
echo
echo $*
echo
logger syve_section $*
}

syve_section Erste Schritte
# Wir brauchen NFS und Ruby:
sudo apt-get --yes install nfs-kernel-server ruby

syve_section Gruppenzugehörigkeit und Rechte

# Umask auf 002 setzen
echo "Aktuelle Default-UMASK:"
grep ^UMASK /etc/login.defs
sudo sed -ri "s/^(UMASK\s+).+$/\1002/" /etc/login.defs
# Nachschauen, ob Umask auch 002 ist.
echo "Neue Default-UMASK:"
grep ^UMASK /etc/login.defs
# echter Test, ob es wirkt:
su $USER -c umask

# Die Hauptgruppe für normale User sollte users sein, damit die Benutzer untereinander
# leichter Daten austauschen können.
# Der folgende Befehl setzt die primäre Gruppe des aktuellen Users:
sudo usermod -g users $USER
# Erfolg kann überprüft werden, indem in einer neuen Login-Shell geschaut wird, ob die Gruppe users an erster Stelle genannt wird:
su $USER -c groups

# die Gruppen syslog, scanner und dialout werden bei Ubuntu nicht per Default gesetzt, hier setzten wir gleich alle, die wir brauchen (alles in einer Zeile):
for group in sudo adm syslog plugdev lpadmin scanner cdrom sambashare dialout dip; do sudo addgroup $USER $group; done

syve_section Mehr Komfort in der Shell

# .bashrc erweitert (Uhrzeit + History wird sofort und mit Ausführungszeit gespeichert und die Kapazität erhöht)
if [[ -z `grep "truncate -s-1" .bashrc` ]] ;then cat >>~/.bashrc <<EOT

# Sven: Zeit im Prompt:
PS1="\t "\$PS1

# Sven: History wird hiermit sofort nach jedem Kommando und mit Zeitstempel gespeichert:
shopt -s histappend
export PROMPT_COMMAND='history -a; truncate -s-1 $HOME/.bash_history; date +" %t%t# %F %X" >>$HOME/.bash_history'
export HISTSIZE=9999
export HISTFILESIZE=22000
EOT
else
echo "History-Sofortspeicherung wurde schon zu .bashrc hingefügt"
fi

syve_section Netzwerk
sudo apt-get --yes install nmap ssh curl
# Exportieren der Dat-Partition:
sudo apt-get --yes install nfs-kernel-server # (falls nicht oben schon erledigt)
if [[ -z `grep "/dat" /etc/exports` ]] ;then
echo '/dat *(rw,sync,no_subtree_check)'|sudo tee -a /etc/exports
else
echo
echo "/dat war schon in /etc/exports"
echo
fi
syve_section Wichtige Programme installieren
# Kommunikation
sudo apt-get --yes install sflphone-gnome # KDE-Client braucht kdelibs5
# erstmal weggelassen: pidgin
sudo apt-get install empathy-call telepathy-sofiasip # beide Pakete sind zum Telefonieren erforderlich

# Sound auf Konsole
sudo apt-get --yes install beep sox jovie

# Wichtige graphische Tools
sudo apt-get --yes install k4dirstat

# Entwicklung
sudo apt-get --yes install git

# Java
# (entspr: http://www.webupd8.org/2012/01/install-oracle-java-jdk-7-in-ubuntu-via.html)
sudo add-apt-repository ppa:webupd8team/java
# im Original steht hier noch: sudo mkdir -p /usr/lib/mozilla/plugins
sudo apt-get update; sudo apt-get --yes install oracle-jdk7-installer
# Test mit
echo -n "Java-Version: ";java -version

# Virtuelle Umgebungen
sudo apt-get --yes install virtualbox

# Svens Apps, dafür Ruby mit KDE-Bindings installieren:
sudo apt-get --yes install ruby
sudo apt-get --yes install korundum4

Advertisements

Ein Gedanke zu “Grundkonfiguration 12.10-Quantal

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s