Behoben: Bildschirmsperre akzeptierte Passwort nicht

Inspiriert von
https://bugs.kde.org/show_bug.cgi?id=166906
und
http://techbase.kde.org/Getting_Started/Build/KDE4/Troubleshooting#Locked_sessions

Setzen des setuid-Bits von kcheckpass:

sudo chmod 4755 $KDEDIR/lib/kde4/libexec/kcheckpass

Vielleicht reicht dies schon, ich hab aber noch die Datei /etc/pam.d/kde erzeugt:

cat <<eot |sudo tee /etc/pam.d/kde
auth include system-auth
account include system-auth
password include system-auth
session include system-auth
eot

Advertisements

Schönerer Startbildschirm (Plymouth repariert)

Nur Kosmetik: Beseitigung des Textbildschirms beim Hochfahren

Entsprechend:
http://paolobernardi.wordpress.com/2011/05/01/fix-plymouth-on-ubuntu-after-installing-nvidia-or-ati-proprietary-drivers-for-ubuntu-11-04-natty/
das Script heruntergeladen und ausgeführt:
wget http://www.webalice.it/bernardi82/software/fixplymouth-natty
chmod +x fixplymouth-natty
./fixplymouth-natty

(Mit dieser Auflösung: 1366×768-24)

Behoben: Vollbild bei Videos startete im Hintergrund

Diese Artikel zu Hilfe genommen:
http://gunnicom.wordpress.com/2011/03/17/flash-fullscreen-always-in-background-found-a-solution-for-kde/

http://www.refining-linux.org/archives/16/9-Solving-Flash-in-background-issue/

Es funktionierte aber nicht direkt, ich hab es jetzt so gemacht (Was ich hinzugefügt habe, ist fett):

In KDE 4.6 go to System-Settings (Systemeinstellungen), Window Behavior (Fensterverhalten), Window Rules (Fensterregeln).
Press “New”, and enter the following Values:

in tab Window (Fenster) ->
-> Description (Beschreibung): Flash fullscreen workaround (or some other usefull description)
-> Class (Fensterklasse):
(mention the space between the two ? Its mandatory. No spaces at the beginning or end)
-> exact match (Exakte übereinstimmung)
-> Match whole window class (Übereinstimmung mit gesamter Fensterklasse): checked

in tab Window extras (Fenster-Besonderheit) ->
-> Types (Fenster-Typen): select only normal window
-> Title (Fenstertitel):
-> exact match (Exakte übereinstimmung)

in Tab „Persönliche Einstellungen“:
-> Häkchen bei „Im Vordergrund halten“
und dahinter „Bei Initialisierung anwenden“ und Häkchen gesetzt

in tab Workarounds (Provisorien) ->
-> Focus stealing prevention (Vorbeugung gegen Übernahme der Aktivierung) : force (erzwingen)
Dahinter ausgwählt: „keine“

Benutzerrechte für Netzwerk-Dateisystem

Ich hatte das Problem, dass alle meine neuen User „sunito“ heißen, ich aber noch einen Rechner habe, wo mein Nutzer anders heißt.
Das neue NFS (nfs4) ist deutlich sicherheitsbewusster, und setzt User mit den gleichen Ids nicht automatisch gleich, sondern überprüft auch die User-Namen.
Den „sound“ umzubenennen wollte ich nicht versuchen, da der alte User schon sehr lange existiert (und also der Name wahrscheinlich an vielen Stellen schon gespeichert ist).

Als Workaround, die Datei /etc/idmapd.conf bearbeitet,
und zwar im Abschnitt „[Mapping]“ den neuen Nutzer und die Gruppe „users“ eingetragen:

[Mapping]
Nobody-User = sunito
Nobody-Group = users

Dann den idmapd-Dienst neu gestartet
sudo service idmapd restart

Und das Netzlaufwerk neu gemaountet.

Installation Canon MF4380dn

Für die 64bit-Version stellt Canon aktuell keine Treiber im deb-Format bereit.
Habe also entsprechend dieser Anleitung Pakete aus den RPM-Paketen konvertiert:
http://www.justin.my/2010/08/how-to-install-canon-imageclass-mf4380dnmf4370dnmf4350dmf4320d-in-ubuntu-10-04/

Also:
sudo apt-get install alien

sudo alien --to-deb --scripts cndrvcups-common-2.20-1.x86_64.rpm
sudo alien --to-deb --scripts cndrvcups-ufr2-uk-2.20-1.x86_64.rpm

sudo dpkg -i cndrvcups-ufr2-uk_2.20-2_amd64.deb
sudo dpkg -i cndrvcups-common_2.20-2_amd64.deb

Dann CUPS (Drucksystem) neu gestartet und über das normale GUI-Tool den Drucker eingerichtet.

Konfig für Konsole

Folgende Anweisungen an die Datei ~/.bashrc angefügt

# Für Zeit-Anzeige im Prompt:
PS1="\t "$PS1
# Für sofortige History-Speicherung (gut für mehrere gleichtzeitig laufende Konsolen):
shopt -s histappend
export PROMPT_COMMAND='history -a'
export HISTSIZE=9999

Hier nochmal als Script:

cat <<EOT>> ~/.bashrc
PS1="\t "\$PS1

shopt -s histappend
export PROMPT_COMMAND='history -a'
export HISTSIZE=9999
EOT

KDE-Grundkonfiguration

Dolphin

### Symbolleiste

Symbole zur Hauptwerzeugleiste hinzufügen: „aktualisieren“ „nach oben“
Anordnung: „Zurück“; „Vor“; „Nach oben“; „Aktualisieren“
??? Symbol Suchwerkzeugleiste aktivieren ???

### Ansicht

1. In irgend einem Ordner folgende Spaltenanordnung einstellen:
Ansicht: Detailansicht; Name ; Datum ; Größe ; Typ ; Berechtigung ; Eigentümer
2. Übetrgung für alle Ordner:
Einst. –> Dolphin einrichten –> Allgemein –> Verhalten –>
„Für alle Ordner die gleiche Ansicht verwenden“ –> Anwenden
3. Wiedererlauben von individuellen Ordnereinstellungen:
Einst. –> Dolphin einrichten –> Allgemein –> Verhalten –>
„Ansicht für jeden Ordner merken“ –> OK

Werkzeug -> Dolphin einrichten -> Allgemein -> (Reiter) Kontexmenü; beide Häckchen setzen (Eintrag „löschen“ anzeigen / Eintr. „Kopiern und Verschieben“)
Werkzeug -> Dolphin einrichten -> Allgemein -> (Reiter) Statusleiste; beide Häckchen setzen (Größenregler anzeigen / Speicherplatz-Information)

Systemeinstellungen: Erscheinungsbild von Anw. –> Stil –> Feineinstellungen –>
Text auf Hauptwerkzeugleiste –> „kein Text“

KDE-Kontrolleiste    

-„Werkzeugkasten der Kontrollleiste“ (das gelbe „Cashew“-Symbol) in der Leiste rechts öffnen
– „Bildschirmkante“ nach links ziehen (mit gedrückter Maustaste)
– Breite einstellen (bis erste Schrift zu sehen ist)
– Desktop nach oben unter Schnellstarter
– Anzahl der Arbeitsflächen auf eins reduzieren
Einstellung für Arbeitsflächen-Umschalter ändern; (links) Virtuelle Arbeitsflächen;
Anzahl der Arbeitsflächen auf eins stellen
Dann entfernt sich der Arbeitsflächenumschalter automatisch, ansonsten manuell
– Uhrzeit Konfig: mit Sekunden mit Datum (kurzform)
– Ausschalter:  ganz unten, Konfig: mit Ruhezustand
– Systemlastanzeige,unter Fensterleiste, Konfig: Anzeige aller CPUs
– Fensterleiste, Konfig: manuell Gruppierung & Sortierung

KDE An- und Abmeldungseinstellungen

In Syst-Einstell –> Starten & Beenden -> Sitzungsverwaltung:

– Bei der Abmeldung: „Computer ausschalten“
– beginnen mit leerer Sitzung

Schnellstart-Favoriten

Hinzufügen:

– KMail
– kaddressbook
– Firefox
– Konsole
– Systemeinstellungen
– KPackageKit
– Pidgin

Alles andere (also außer Systemeinstellungen) entfernen.

sonstige

– Größenänderung von maximierten Fenstern erlauben

(Menu:) Systemeinstellungen
– (Icon:) Fensterverhalten
– – – (links:) Fensterverhalten
– – – – – (Tab:) Verschieben
– – – – – – – (Option:) Rändern bei maximierten Fenstern anzeigen

Workaround für Phonon-Bug, damit Skype funktioniert

In Natty gibt es ein Bug in Phonon, so dass sich die Priorität der Audio-Eingabegeräte (Mikrofone) nicht mehr verändern lässt.

Workaround entsprechend:
https://bugs.launchpad.net/ubuntu/+source/phonon/+bug/769274

Einfach das eingebaute Mikrofon über die Phonon-Lautsprechereinstellungen deaktiviert (als Profil nur Output gewählt), so wie es Yukka beschrieben hatte.

DynDns mit ddclient eingerichtet

Datei /etc/ddclient.conf


# Der Account ist bei selfhost.de

syslog=yes
mail-failure=sound
mail=sound
use=web, web=checkip.dyndns.com, web-skip='IP Address'
daemon=5m
login=66079
password='##speppernisterruvteqq'
server=carol.selfhost.de
protocol=dyndns2
m.sunito.selfhost.me

Danach einfach ddclient gestartet mit

sudo killall ddclient
sudo ddclient

Apache Webserver installiert und geschützten Bereich eingerichtet

sudo apt-get install apache2 apache2-doc

Nach der Installation ist der Server bereits gestartet.

Natürlich in der FritzBox noch die Freigabe von Port 80 auf diesen Rechner (thinq) hinzugefügt

Danach die Authentifizierung

# Ort für die Passwörter:
mkdir /home/systemwartung/apache2

# Anlegen der Passwörte (mit großem und kleinen Anfangsbuchst.)
# Beim ersten Mal mit "-c" zum Erstellen einer neuen Pwd-Datei:
htpasswd -c /home/systemwartung/apache2/passwords marcus
htpasswd /home/systemwartung/apache2/passwords Marcus

# Eintragen in die conf-Datei von Apache2

cat <<EOT |sudo tee -a /etc/apache2/httpd.conf
<Directory /var/www/WD500GigaPlatte>
AuthType Basic
AuthName "Gib Deinen Vornamen ein"
AuthUserFile /home/systemwartung/apache2/passwords
Require user marcus Marcus
</Directory>
EOT

# Und den Server neu starten:
sudo service apache2 restart

k4dirstat installiert

Genau wie bei hp625aqua
https://syve.wordpress.com/2011/05/17/k4dirstat-installiert/

Vorher also die Development-Pakete installiert (kdelibs5-dev war schon):
sudo apt-get install libkonq5-dev
sudo apt-get install cmake

Dann entsprechend der Anleitung in
http://grumpypenguin.org/index.php?/archives/3-KDirStat-coming-to-KDE4.html
das neue k4dirstat aus dem git-Repository installiert:

git clone http://grumpypenguin.org/~josh/kdirstat.git

cd kdirstat
mkdir build
cd build
cmake ..
sudo make install

Dann wieder Eintrag im Startmenü erzeugt, unter „Dienstprogramme“ mit dem Arbeitsverzeichnis „/“ (also Wurzel-Ordner) (auf dem Tab „Erweitert“).